Wie auch im letzten Jahr beginnen wir unsere Wintersaison im Europa-Park. Der Freizeitpark hatte 2018 mit dem Brand einen großen Schaden erlitten. Das Feuer hat viel zerstört und nun wird nach und nach alles wieder aufgebaut. Außerdem  steht der Freizeitpark vor einer sehr spannenden Saison, denn 2019 eröffnet das sechste Themenhotel „KRØNASÅRTHE MUSEUM HOTEL“. Zudem wird auch im Herbst der Wasser-Erlebnispark „Rulantica“ seine Pforten für die Besucher öffnen. Trotz dieser vielen Herausforderungen hat der Europa-Park viele Neuheiten für den Winter geschaffen.

Wir haben die meisten Neuheiten mal unter die Lupe genommen. Viel Spaß beim Entdecken des Winterzaubers 2018/2019 im Europa-Park und vorerst hier auf unserer Seite.

Zirkus Revue

Themenbereich:       Griechenland
Dauer:                        60 Minuten
geeignet für:              die Familie
Tipp:                            Ideal zum Aufwärmen

Auch dieses Jahr präsentiert der Europa-Park einen tollen Zirkus. Das schöne Zirkuszelt ist beheizt und man kann sich hier prima aufwärmen. Es gibt ein begrenztes Platzangebot, also sollte man spätestens 15 Minuten vorher im Themenbereich Griechenland sein.

Und dann heißt es: Vorhang auf, Manege frei… mit vielen Artisten und Clowns bietet der Europa-Park wieder einmal eine tolle Show für die ganze Familie. Leider reichte die Zeit nicht aus, um die ganze Show zu sehen, was Ende Dezember nachgeholt wird. 

Jingle Bell Rock

Themenbereich:       Italien – Freilichtbühne 
Dauer:                        30 Minuten
geeignet für:              die Familie
Tipp:                            Wer sitzen will, sollte früh da sein.

Die Show auf der Fleilichtbühne ist dieses Jahr neu. Ed & Edda machen sich Gedanken. Der Weihnachtsmann muss so viele Geschenke verteilen. Wie soll er das schaffen? Also beschließen sie, ihm zu helfen. Olaf das Rentier soll dabei helfen. Also wird er mit der Zauberglocke gerufen und danach wird es irgendwie kurios. Das Rentier erscheint und ein seltsamer Tanz wird aufgeführt. Die Musik ist sehr gewöhnungsbedürftig und passt nicht zu Weihnachten. Andere Szenen passen dann wieder viel besser, aber irgendwie ist die Story zu flach und die Acts werden unnötig in die Länge gezogen. Zum Ende gibt es dann doch noch etwas Weihnachtsfeeling und gerade für die kleineren Kinder ist es sicher ein schöner Abschluss. Böckli (mit neuer Stimme), Louis und Eurofant sorgen aber für ein wenig Europa Park Weihnachtsstimmung.

Am Ende gibt es für die Kinder noch eine Überraschung, also in die Nähe der Bühne setzen!

Unsere Empfehlung: Muss man nicht unbedingt gesehen haben

Miraculeux

Themenbereich:       Frankreich – auf der Eurosat-CanCan Coaster Kugel.
Dauer:                        5 Minuten
geeignet für:             alle Besucher
Tipp:                           Gut kann man von möglichst weit hinten sehen (am Euro Tower).

Ganz neu in diesem Jahr ist die schöne Show auf der Kugel der ehemaligen Eurosat. Ab 17:00 Uhr wird jede halbe Stunde eine schöne Show auf die Kugel projiziert. Die kurze Show lohnt sich wirklich und man sollte sie auf keinen Fall verpassen. Man erhält einen Einblick in die Kugel und wird verzaubert mit vielen tollen Lichtern, Wasserfontänen und stimmungsvoller Musik.

In der schönen Umgebung Frankreichs kann man sich einen Glühwein oder Kinderpunsch holen und die Show genießen.
Unsere Empfehlung: Muss man gesehen haben! 

Ed und die Wintermeuterei 

Themenbereich:       Irland – Land er Kinder – Limerick Castle
Dauer:                        30 Minuten
geeignet für:             Kinder bis 12 Jahre
Tipp:                           Hier kann man sich ebenfalls gut aufwärmen.

Die neue Mitmachshow im Limerick Castle ist etwas für Kinder bis ca. 12 Jahren.
Leider hatten wir bisher keine Gelegenheit die Show zu sehen und holen dies bald nach.

Surpr´Ice with the son of Santa Claus

Themenbereich:       Griechenland – Zelt Eisshow
Dauer:                        40 Minuten
geeignet für:             für die Familie – für kleinere Kinder eher ungeeignet
Tipp:                           Hier sollte man früh da sein, um einen guten Platz zu bekommen.

Die Geschichte dreht sich um einen Jungen. Sein Vater ist der Weihnachtsmann und weil dieser ihn nicht in das Geheimnis des Weihnachtszaubers einweihen möchte, will er das magische Buch stehlen…

Mit 40 Minuten ist diese Show für kleinere Kinder eventuell zu lang.
Leider haben wir diese Show noch nicht gesehen und reichen die Infos nach.

A Musical Christmas Party

Themenbereich:       EnglandGlobe Theater
Dauer:                        30 Minuten
geeignet für:             für die Familie
Tipp:                           Unten kann man ganz gut sehen. Von oben stört für Kinder das Geländer.

Die neue Show im englischen Themenbereich – Akrobatik, Gesang und Tanz sollen für mitreißende Stimmung sorgen, denn hier werden Weihnachtslieder präsentiert.

Leider haben wir diese Show noch nicht gesehen und reichen die Infos nach.

Ed & Eddas Winterzauber am See

Themenbereich:       Österreich am See
Dauer:                        16 Minuten 
geeignet für:             für die Familie
Tipp:                           Bester Platz auf der Südseite (African Queen); rechtzeitig dort sein.

Der Winterzauber wird gesucht: Ed & Edda machen sich auf den Weg und treffen die Fee des Winters. Werden Sie den Weihnachtsmann treffen und den Winterzauber finden?

Mehrere FontänenShows, epische Musik, tausende Lichter, Artisten und viel Weihnachtszauber sorgen für eine wirklich gelungene Show. Das große Finale wird begleitet von einem funkelnden Feuerwerk.

Natürlich spielt das Wetter hier eine Rolle, denn bei Kälte und Regen macht es keinen Spaß hier zu stehen. Ein anschließender Besuch im Märchenwald bietet sich hier gut an, um mal wieder etwas Ruhe einkehren zu lassen.

Unsere Empfehlung: Muss man gesehen haben!

Winter Starlight Parade

Themenbereich:       Russland – Luxemburger Platz
Dauer:                        25 Minuten
geeignet für:             für kleine und große Kinder
Tipp:                           Bester Platz gegenüber vom Tannenbaum am Luxemburger Platz. Früh da sein mit kleineren Kindern und was Warmes zu trinken besorgen!

Das lange Warten nervt viele Kinder. Es wird voll und man steht vor einer Absperrung. Wann geht es endlich los? Wenn aus der Ferne dann die Lichter der Wagen zu sehen sind, können es die Kinder kaum noch erwarten. Ed & Edda und viele andere Stars aus dem Europa-Park rollen auf ihren Wagen an den staunenden Kindern und ihren Eltern vorbei. Die Fußgruppen haben tolle Kostüme an und kommen nah an die Kinder. Diese sind mitten im Geschehen und wenn dann zum Schluss Weihnachtslieder am Tannenbaum gesungen werden, sind alle im Weihnachtsfieber.

Eine tolle Parade mit vielen schönen Kostümen und tollen Wagen. Die vielen Lichter und tollen Menschen unter den Kostümen machen die Parade auf jeden Fall zu einem Highlight, das man nicht verpassen sollte. Ed oder Edda im Kinderwagen werden staunen!

Neu in diesem Jahr: Kinder dürfen mitlaufen in der Parade. Dies muss man allerdings vorher buchen und in dieser Saison gibt es keine Plätze mehr. Für 10,00€ pro Kind hat die Aktion wohl mehr Andrang gebracht als geplant. Die Mitarbeiterin an der Hotline war jedenfalls sehr freundlich und überrascht, wie schnell alle Plätze weg waren. Vielleicht etwas für die Saison 2019/2020?

Unsere Empfehlung: Ein schöner Abschluss vom Tag. Danach kann man dann noch gemütlich auf den Weihnachtsmarkt gehen und etwas essen oder trinken. Leider drängeln sich viele Erwachsene nach vorne und vergessen die Kinder. Für die Kleinen ist die Lichterparade etwas ganz Besonderes und deshalb gehören die Kinder in die erste Reihe. 

Puppet Christmas

Themenbereich:       Irland – Limerick Castle 
Dauer:                        30 Minuten
geeignet für:             Kinder bis 12
Tipp:                           Hier kann man sich ebenfalls gut aufwärmen

Die Marionettenshow wir begleitet von Weihnachtsliedern im Rock‘n‘Roll-Stil. The Fifth Wheel aus Sankt Petersburg präsentiert die tanzenden Puppen auf eine ganz besondere Art.

Unsere Empfehlung: Schön zu sehen für Kinder

Das große Geschenk

 Themenbereich:      EnglandGlobe Theater
Dauer:                        30 Minuten
geeignet für:             für die Familie
Tipp:                           Unten kann man gut sehen und warm ist es hier auch!

Ein kleines Mädchen freut sich über ein Geschenk, das vom Himmel fällt. Endlich ist der lang ersehnte Wunsch in Erfüllung gegangen. Aber es ist noch gar kein Weihnachten und irgendwie gibt es da wohl eine Verwechslung. Um die Sache aufzuklären, macht sich Lina auf den Weg und macht Bekanntschaft mit zwei Pinguinen, einer etwas schwerhörigen Frau und einem Schneemann. Keiner kennt den Weg zum Weihnachtsmann, aber alle brauchen Linas Hilfe. Wie die Geschichte ausgeht, wird hier nicht verraten.

Unsere Empfehlung: Schöne Show zum Thema Weihnachten und Schenken.

Ed & Edda in „Nachts im Park 4D“

Themenbereich:       FrankreichMagic Cinema 4D
Dauer:                        12 Minuten
geeignet für:             für Kinder ab 4 Jahren geeignet (recht laut und hektisch)
Tipp:                           Der 4D-Film wird in Deutsch oder Französisch gezeigt, bitte Zeiten beachten!

Der Nachtkrabb ist zurück!

Nachdem die Euromaus mit ihren Freunden das Schloss Balthasar erobert hat und dann im zweiten Abenteuer „Das Zeitkarussell“ die Werkstatt des Opas besucht und durch die Zeit gereist ist, kommt nun mit „Happy Family 4D“ endlich die lang ersehnte Fortsetzung.

Das Kino hat eine besondere Atmosphäre und man sitzt sehr bequem. Die 4D-Effekte sind ebenfalls toll und so kann man nun in das neue Abenteuer starten.

Prof. Nikolajew aus dem Voletarium kennt wohl jeder. Er hat ein magisches Artefakt aus dem Adventure Club und muss es für eine Nacht im Freizeitpark verstecken, bevor es im Museum KRØNASÅR einen sicheren Platz findet. Die Legende besagt, dass es leblose Objekte lebendig werden lässt. Ed vermisst seinen Großvater so sehr. Wie gerne würde er ihm zeigen, was aus seiner Wagenfabrik entstanden ist und wie schön der Europa-Park geworden ist. Leider ist der Nachtkrabb auch an diesem Artefakt interessiert und eine wilde Verfolgungsjagd beginnt.

Wird Ed seinen Großvater treffen, das Chaos beseitigen und den Nachtkrabb besiegen können?

Der dritte Teil des erfolgreichen 4D-Animationsfilmabenteuers wurde von Mack Animation produziert. Die Story klingt interessant und ist toll umgesetzt. Ob Dinosaurier aus Madame Freudenreich, die besondere Fahrt auf der Blue Fire oder die Piraten (aus Rulantica?)… Was mit einer tollen Geschichte und einer wundervollen Idee beginnt, endet leider mit viel zu schnellen Bildern und zu wenigen Dialogen. Der Film ist ganze drei Minuten kürzer als seine beiden erfolgreichen Vorgänger. So kann die Geschichte diesmal nicht überzeugen und auch wenn die Animationen und Grafiken toll umgesetzt waren, fehlt es einfach an Inhalten und Koversation.

Unsere Empfehlung: Muss man gesehen haben, jedoch leider zu kurz – kein Vergleich zu den ersten beiden Teilen

Leider gab es auch kein Merchandising zum Start in die Wintersaison 2018/2019. Die Suche nach einer Brotdose war vergebens.

Noch ein Hinweis für Familien mit kleinen Kindern:

Wenn man Kleinkinder mit ins Kino nimmt, kann das manchmal nach hinten losgehen. Die lauten Geräusche, Special Effects (4D) und hektischen Bilder können kleinere Kinder manchmal nicht so gut verarbeiten und weinen dann oder haben große Angst. Dies ist für die Kinder und anderen Besucher unschön, deshalb sollte man dann draußen bleiben oder direkt am Ausgang sitzen. So kann man das Kino im Notfall schnell verlassen.

„Ottifanten-VR“ Erlebnis auf „Alpenexpress Coastiality“

Wer kennt sie nicht, die kleinen süßen Ottifanten? 2017 waren sie bereits im Winter zu Gast im Europa-Park. Damals gab es in der Mercedes-Benz Hall eine tolle Ausstellung mit Kunstwerken von Otto Waalkes. Die Ottifanten in der Ausstellung kamen gut an und auch die Kids fanden sie spitze!
Die jüngere Generation kennt wohl eher Ottos Stimme. Als Sid aus „Ice Age“ kennt ihn mit Sicherheit jedes Kind.

 Den Ottifanten hat es scheinbar sehr gut im Europa-Park gefallen, denn nun sind sie erneut eingezogen in den Europa-Park! Die ersten Ottifanten wurden im Geburtsjahr des Europa-Parks auf dem Cover der Schallplatte von Otto Waalkes  gesichtet. Somit sind die Ottifanten und der Europa-Park gleich alt.

 Auf der AchterbahnAlpenexpress“ kann man ab diesem Winter den VR-Ride mit den Ottifanten erleben. Für alle ab 6 Jahren ist dieses Erlebnis gegen eine Gebühr von 2,00€ zu haben. Gleich neben dem Eingang gibt es einen extra Eingang, wo man auch die Tickets kaufen kann. Man bekommt eine frisch gereinigte VR-Brille und dann kann der Spaß losgehen!

Der rot-gelb gestreifte Otto Leuchtturm ist Start und Ziel der wilden Jagd der Ottifanten quer durch „das wilde Friesland“. Gleich zu Beginn macht die Fahrt Spaß und man will eigentlich gar nicht mehr aussteigen, denn die Ottifanten machen einfach gute Laune.

Über Felder und Wiesen geht es mit den Ottifanten und der Film ist toll auf die Fahrt der Achterbahn abgestimmt. Wir sind begeistert!

Die Strecke des Alpenexpresses ist nicht zu wild, aber auch nicht langweilig. Somit bietet die Achterbahn die perfekte Voraussetzung für eine tolle Familienachterbahn.

Ob als Einsteiger in die VR-Welt, als Otto Fan oder einfach aus Spaß… die 2,00€ sind gut investiert und man hat wirklich Spaß!

Achterbahnen

Die großen Achterbahnen sind oft ein Magnet für viele. Ab auf die „WODAN“, schnell noch einmal auf die „Silver Star“ oder doch lieber eine Runde „blue fire“? Im Winter sind diese tollen Fahrgeschäfte bei entsprechender Witterung geöffnet und versprechen kurze Wartezeiten. Am Wochenende vielleicht eine halbe Stunde, in der Woche teilweise nur wenige Minuten.

Man kann vor allem mal bei Dunkelheit fahren, was ein völlig anderes Gefühl ist als bei Sonnenschein. Dick angezogen geht das schon und macht wirklich Spaß!

 Auch „Arthur“ fährt natürlich im Winter. Hier ist die Wartezeit ebenfalls sehr angenehm und die Familienachterbahn lohnt sich immer. Die Wasserattraktionen sind teilweise geöffnet.

 Also achtet auf die Anstehzeiten in der Europa-Park App und nutzt die kalte Jahreszeit für viele Fahrten mit eurer Lieblingsachterbahn.

Chinesisches Lichterfest

Vor dem Historischen Schlosspark Balthasar findet man den schönen Schlossgarten. Hier stehen viele tolle Figuren, die vor allem in der Dunkelheit wunderschön aussehen. Bunte Farben und große Skulpturen sehen einfach klasse aus, wenn sie in den verschiedensten Farben leuchten.

Eine ganze Unterwasserwelt im Zeichen von Rulantica findet man hier vor. Fische, Quallen, Seesterne und eine tolle Schildkröte leuchten in der dunklen Nacht wunderschön und als Abschluss vom Tag ist der Weg durch den Schlossgarten auf jeden Fall zu empfehlen.

Weihnachtsmarkt
 

Auf der deutschen Allee findet man wie jedes Jahr den Weihnachtsmarkt. Hier gibt es allerlei zu kaufen wie Mützen, Deko, Leckereien und Kunstwerke, wie zum Beispiel ein tolles Werkzeug  aus Schokolade. Ein echter Hingucker und eigentlich viel zu schade zum Verzehren.

 Aber auch diverse Stände mit Getränken und Speisen warten auf die Besucher. Soll es  klassisch die Bratwurst oder ein Steak mit Folienkartoffeln vom Holzkohle-Schwenkgrill sein? Oder doch lieber Schupfnudeln mit Sauerkraut? Vielleicht die herzhafte Gulaschsuppe oder doch lieber ein französischer Crêpes? An der Schwarzwald-Stüble gibt es für jeden Gaumen etwas.

 Vor allem am Abend herrscht hier ein reges Treiben, denn viele lassen hier den Tag ausklingen. Erwachsene treffen sich auf einen Glühwein oder Punsch. Die Kinder essen noch eine Zuckerwatte oder Mandeln. Außerdem warten die Shops mit vielen Artikeln rund um Ed, Edda, dem „Voletarium“ oder anderen Attraktionen aus dem Europa-Park. Das süße Maskottchen aus „Rulantica“ – Snorri – darf natürlich auch nicht fehlen…

Ein wirklich schöner Weihnachtsmarkt, der mit den vielen Lichtern und dem Schnee von oben einfach toll aussieht. Wenn man mit dem EP-Express in Deutschland ankommt und man dann bei Dunkelheit auf den Markt schaut, ist das schon ein toller Anblick.

Historischer Weihnachtsmarkt

Diesen findet Ihr in Deutschland. Ob durch den Schlossgarten von Schloss Balthasar, oder aus dem Themenbereich Deutschland – der Weihnachtsmarkt ist ebenfalls einen Besuch wert. Hier stehen Handwerker, die ihre Kunstwerke verkaufen. Der Krippenbauer, der viele Stunden an einem kleinen Brunnen arbeitet und viele weitere an einer ganzen Krippe oder der freundliche Mann mit den alten Maschinen… Hier kann man erfahren, wie Papier entstanden ist und wie es zu einem Notizbuch gebunden wird. Live kann man den Handwerkern bei ihrer Leidenschaft zusehen und miterleben, wie deren Kunstwerke entstehen. Kaufen kann man diese dann natürlich auch und das zu angemessenen Preisen.

Viele der Händler sind schon mehrere Jahre hier vertreten und man kommt sich ein wenig in eine andere Zeit zurückversetzt vor.

GAZPROM Erlebniswelt

Gleich neben der Blue Fire findet man die „GAZPROM Erlebniswelt“. Hier kann man sich nicht nur prima aufwärmen, sondern auch Zeit verbringen. Vielleicht fährt ein Teil der Familie mit „WODAN“ oder der „blue fire“, während der Rest der Familie die Erlebniswelt erkundet.

 Vielleicht kennt der eine oder andere noch das rote Zelt? Leider gibt es das im Winter nicht mehr. Hier war es einfach unbeschreiblich schön im Winter. Das riesengroße Zirkuszelt beherbergte Spielsachen aus Holz und eine Zirkusschule. Außerdem hatte man die Möglichkeit sich aufzuwärmen, etwas zu trinken und einfach die Zeit zu genießen.

Viele Spiele aus diesem Zelt findet man nun in der Erlebniswelt. Zwar ist die Atmosphäre keinesfalls zu vergleichen, aber man kann hier auch sehr viel Spaß haben.

Europa-Park JUNIOR CLUB Indoor Spielewelt
 

Nach dem Brand im holländischen Themenbereich im Sommer 2018 wurde das Theater stark beschädigt. Das Kindermusical wird seitdem dort nicht mehr aufgeführt. Um den Raum aber sinnvoll zu nutzen, wurde diesen Winter die „JUNIOR CLUB Indoor Spielewelt“ geschaffen.

Auch hier erinnert alles an das besagte rote Zelt aus vergangenen Wintern. Mit vielen Ballons wurde liebevoll dekoriert und es ist nicht sehr voll, dafür aber schön warm. Man kann sich auf Sitzsäcken entspannt ausruhen, während die Kinder toben und spielen.

Mit viel Glück erlebt man Künstler zum Anfassen. So kommt der zauberhafte Magier Oguz regelmäßig in den „JUNIOR CLUB“, um hier zu zaubern und gemeinsam mit den Gästen eine schöne Zeit zu haben. Erstaunte Erwachsene, große Kinderaugen und offene Münder sieht man, wenn der Zauberer Oguz Engin loslegt.

Mit seiner Zaubershow tritt er auch hier auf und so nah wie hier, kommt man kaum einem Zauberer.

Kleinkinder haben hier richtig Spaß und somit ist die „JUNIOR CLUB Indoor Spielewelt“ ein echter Geheimtipp!

Nordisches Winterdorf
 

Umgeben von Tannenbäumen und weihnachtlicher Musik zieht der Duft von Glühwein und leckeren Speisen durch die Luft. Die kleinen Holzbuden am Rand der Eislaufbahn und die vielen Sitzgelegenheiten machen Lust zum Verweilen. Im Themenbereich Skandinavien findet man das nordische Winterdorf. Bei schönem Wetter ein idealer Platz zwischen Riesenrad, der Holzachterbahn „WODAN“ und der Schiffschaukel „Vindjammer“, um ein Picknick zu machen.

Im nordischen Winterdorf kann man in den Schnee abtauchen. Ob Langlauf, Motorschlitten oder Eislaufen… hier machen viele die ersten Erfahrungen im Schnee. Schlittschuhe kann man für 3,50€ leihen und seine Runden drehen. Die wirklich sehr große Fläche bietet genug Platz für Anfänger und Profis, die ihre Runden drehen. Es gibt auch Lauflernhilfen und einige Stände mit Getränken (kalt und warm).

Eine kleine Hütte am Rand der Schlittschuhbahn ist schön beheizt. Hier ist es sehr warm, so dass man sich hier super aufwärmen kann.

FIS Snowkidz – Kinderskischule & Snow-Tubes

In Österreich findet man zwischen dem Restaurant „Spices“ und der Wildwasserbahn  die „Snowkidz“. Kinder zwischen 4-12 Jahren können hier nach Anmeldung (sollte man direkt morgens machen) einen Mini-Skikurs machen. Eine extra aufgebaute Schneerampe wird zur Mutprobe für die Kleinen. Die ersten Versuche gelingen jedoch dank der tollen Skilehrer gut und so haben die Kids ihre Erfolge und sind dementsprechend mit viel Spaß dabei.

So kann man auch mal gut ausprobieren, ob der Wintersport etwas für die Kleinen ist.

Wer allerdings einfach nur rodeln möchte, der kann sich auf die rasante Fahrt mit einem der Snow-Tubes begeben. Ein riesengroßer Spaß für Groß und Klein.

Perfekt wäre es natürlich, wenn das nordische Winterdorf für die Skischule noch Platz gehabt hätte. Dann wäre alles zum Thema Schnee an einer Stelle gewesen. Unbedingt die Anmeldung beachten, denn es gibt bei der Skischule bestimmte Zeiten und natürlich begrenzte Kapazitäten.

Krippenausstellung „Die große Krippe der Provence“

 

Krippen bekommt man auf dem historischem Weihnachtsmarkt. Wer aber mal so eine richtig große Krippe sehen möchte, sollte in die norwegische Stabkirche in Skandinavien gehen. Hier findet man eine Krippe, die fast zu groß ist für die Kirche. Man kann einmal drum herum laufen und es gibt wirklich viel zu entdecken. 

Mit 15 x 5 Metern ist die Krippe wirklich sehr groß. Vom Themenbereich Holland ist man sehr schnell an der Kirche.

Kinder und Erwachsene können hier einmal staunen!

Riesenrad Bellevue
 

Mit 55 Metern ragt das Riesenrad in den Himmel. Besonders bei Dunkelheit ist das Riesenrad ein echtes Highlight. Die beeindruckende Beleuchtung mit moderner LED Technik schafft eine tolle Atmosphäre. Bis zu sechs Personen können in einer der 42 Gondeln Platz nehmen.

 Senioren und Kleinkinder können ebenfalls mit. Somit ist dies eine Familienattraktion, wie sie sein sollte. 

Die Gondeln sind zwar verschlossen, aber nicht dicht und so zieht es ganz schön. Es gibt manchmal aber auch Decken. Ansonsten gut einpacken, denn wenn man oben steht und unten neue Gäste einsteigen, wird es ganz schön zügig.

Die Aussicht ist natürlich beeindruckend. Am Tag sieht man den ganzen Europa-Park und bei Nacht eine Flut an Lichtern und die tolle Beleuchtung der „blue fire“.
Eine Fahrt mit dem Riesenrad ist etwas, was man im Europa-Park nur im Winter erleben kann und somit nicht verpassen sollte.

Postamt Himmelspforten

Habt Ihr schon euren Wunschzettel an das Christkind oder den Weihnachtsmann verschickt?
Viele Kinder haben große Wünsche, manche nur ganz kleine. Einige denken dabei auch an andere und manche wissen nicht, was sie sich wünschen sollen.

Für alle, die einen Wunschzettel haben, gab es früher im Themenbereich Russland die Möglichkeit, den Zettel abzugeben. Dies ist nun im niederländischem Themenbereich möglich, denn hier gibt es in der „JUNIOR CLUB Indoor-Spielewelt“ das „Postamt Himmelspforten“. Täglich von 13:00 bis 18:00 Uhr kann man den Wunschzettel direkt beim Weihnachtsmann oder seinem Gehilfen abgeben. Wer ihn jedoch nicht dabei hat, kann hier einen neuen schreiben.

Bis 23.12.2018 habt Ihr noch Zeit den Zettel abzugeben, also auf nach Holland!